Schon wieder ist ein Monat vergangen und erst heute nutze ich endlich wieder die Möglichkeit, in die Katana zu steigen. Eigentlich sollte ja nur noch der Streckenflug bis zur Prüfung folgen, aber wenn ich so weiter mache, dann fliege ich dieses Jahr nur noch Platzrunden 😉

Heute Vormittag also drehe also nun wirklich ein paar Platzrunden und im Grunde läuft es gar nicht so schlecht – bis auf die Landungen – habe ich da irgendwas verlernt? Erst ein bissle zu hoch – Durchstarten – dann passt es; bis auf die breite der Piste, die wird nämlich etwas eng. Die nächste Runde ist dann auch nicht so richtig gut; die Geschwindigkeit beim Anflug ist dann urplötzlich recht niedrig, so dass ich ordentlich Gas reinschieben und die Nase nachdrücken muss – was für ein Spass.

Damit reicht’s mir dann auch; ich setze mich zu den Segelfliegern und lass die letzten Runden noch etwas auf mich wirken. Mein FL hat die ganze Geschichte von unten beobachtet und grinst ein wenig. „Mach‘ man noch ein paar Runden; das wird schon…“Nach nen Schluck Kaffee und Kuchen geht es also wieder los und tatsächlich, alles gelernte ist wieder da und es klappt wie aus dem Bilderbuch. Ich bin zufrieden!

Und doch weiss ich, dass die Pausen zu gross sind und damit sicherlich die leichte Unsicherheit begründet ist – ich muss unbedingt öfters auf den Platz; und wenn’s nur für 5 Platzrunden reicht.



Siebert Luftfahrtbedarf