Gegen 16Uhr rufe ich in Schachtholm von Hamburg aus an und bin sichtlich positiv überrascht, als ich erfahre, dass die Flugstunde nicht ausfallen wird. In Hamburg hängen die dicken schwarzen Wolken tief und es grummelt ordentlich. Der Lokalsender in Hamburg vermeldet eine Unwetterwarnung für den Osten Schleswig Holsteins. Völlig ungtrübt fahre ich also rund 1,5 Stunden durch strömenden Regen und circa 20km vor Schachtholm klart es dann doch tatsaechlich auf. Wahnsinn!

Die eigentlich geplante Zielpunktlandeübungen kann ich dennoch vergessen, so dass ich 5 Platzrunden um EDXR fliege. Mittlerweile finde ich, dass es super gut klappt – mein Fluglehrer, der von unten zuguckt meint dennoch, dass das Bugfahrwerk bei der Landung deutlich höher sein könnte. Ich schreibe es mir hinter die Ohren 😉