Nach genau 3 Wochen habe ich nun meinen Schein bekommen und darf jetzt alleine durch die Weltgeschichte knattern – endlich 😉
Da das Wetter eigentlich ja sowieso zum Arbeiten viel zu warm ist, habe ich kurzentschlossen  schon gegen 16:30 Uhr Feierabend gemacht und bin direkt nach Neumünster gefahren. An einem Mittwoch ist am Platz (EDHN) nicht so viel los; keine Segelflieger und normalerweise auch kaum Motorflieger. Heute allerdings landete gerade zu meiner Zeit ein Motorsegler und anschliessend eine C150. Nach dem hohen Aufkommen am Platz bin ich dann in die Lüfte gestiegen und gen Osten zum Plöner See geflogen. Einfach nur ein wunderbares Gefühl; endlich fliegen zu dürfen, ohne dass ich einen FL brauche. Die Sichten waren übrigens super und die Ostsee schon ziemlich schnell und gut auszumachen – einfach nur schön 😉
Vom Plöner See – quasi direkt am Plöner Schloss – habe ich Preetz anvisiert und bin anschliessend von dort wieder nach Neumünster geflogen. Dummerweise geht die Sonne üblicherweise im Westen unter, so dass ich eben gegen die Sonne fliegen und vor allem auch landen musste – kein so richtiger Spass ohne Sonnenblende und -brille.

Der Flug war superklasse und auch die Landung bei knapp 8-10 kn aus nördlichen Richtungen gar nicht so schlecht – ein toller kurzer Trip zum Feierabend.