Die Schlechtwetterzeit nutze ich ja, wie schon geschrieben, für Trockenübungen. Dabei habe ich mir überlegt, dass es sicherlich ganz sinnvoll sein kann, auch mal innerhalb einer Kontrollzone unterwegs sein zu dürfen. Dafür allerdings benötigt man ein Sprechfunkzeugnis. Die meisten angebotenen Kurse sind Übungen im Schulungsraum mit mehreren Schülern, um unter anderem die Sprechfunkgruppen zu üben. Ich allerdings habe eine wirklich echte, wenn nicht sogar eine wesentlich bessere Alternative gefunden. Thomas Müller bietet auf seiner WebSeite eine Funksprechausbildung an, die online via Teamspeak abgehalten wird. Dadurch wirkt die gesamte Veranstaltung sehr authentisch, da sich jeder Schüler mittels Headset mit dem jeweiligen Controller unterhalten muss – und zwar so, wie es eben üblich ist.

Der Abflug erfolgt derzeit rein über Teamspeak – der Anflug wird dann mittels einem Flugfunk-Simulator, der eigens dafür programmiert wurde, durchgeführt. Dabei steuere ich ein kleines Flugzeug und muss mich auf den ICAO Karten entsprechend bewegen. Squak, Höhe und Heading sind genauso gefragt, wie eben das Umfliegen der Kontrollzone und der Überflug samt Meldung eines Pflichmeldepunktes. Das ganze natürlich auch noch immer in Verbindung mit Teamspeak.

Auf diese Weise lerne ich nicht nur „richtig zu sprechen“, sondern muss auch mit dem Kartenmaterial umgehen können. Ich finde diese Schulung extrem real und habe schon nach wenigen Stunden so manche Dinge gelernt, die mich nicht nur beim „sprechen“ weiterbringen werden.

#

Comments are closed

Wetter
27. September 2020, 08:26
Stark bewölkt
SO
Stark bewölkt
8°C
8 kts
Gefühlte Temperatur: 5°C
Aktueller Luftdruck: 1000 mb
Luftfeuchtigkeit: 90%
Wind: 8 kts SO
Böen: 19 kts
Sonnenaufgang: 07:20
Sonnenuntergang: 19:12
Mehr...