Heute ist wieder 10 Stunden Dienst als Flugleiter angesagt. Das Wetter ist spitze und mir kribbelt es in den Fingern, doch vorerst muss ich meinen Dienst im Tower schieben und hoffe auf eine kleine Ablösung zwischendurch. Die Segelflieger sind aktiv und hoffen auf die angesagte Thermik gegen Mittag, die dann auch tatsächlich eintrifft. Mein FL ist begeisterter Segelflieger, so dass er für mehrere Stunden verschwindet und rund 160km ohne Motor unterwegs ist.

Ich habe gegen Abend nochmal die Chance bekommen, den Funkdienst sozusagen auf den innerhalb der MS zu verschieben – also zügig auf den Platz und die DV20 checken.  Mein FL steigt zu und ich mache wieder alle Check; von links diesmal kein „knurren“ und auch keine versteckten Sicherungen, die er rauszieht. Ich starte heute auf der 26 und habe Wind aus 300 mit knapp 10kn. Nach der ersten Platzrunde und übrigens auch neuer Orientierung bin ich wieder alleine im Cockpit und drehe die nächsten Runden. Nachmittags war die Sicht etwas diesig und ein Fliegerkollege musste den Flug nach Helgoland unterwegs abbrechen; jetzt ist die Sicht wieder spitze und es macht ordentlich Laune. Die Rapsfelder leuchten mir entgegen – einfach super. Die Landungen werden immer besser und ich habe auch das Gefühl, dass die nötige Ruhe langsam reinkommt.



Siebert Luftfahrtbedarf

#

Comments are closed

Wetter
26. September 2020, 01:50
Stark bewölkt
SSW
Stark bewölkt
9°C
10 kts
Gefühlte Temperatur: 5°C
Aktueller Luftdruck: 1000 mb
Luftfeuchtigkeit: 58%
Wind: 10 kts SSW
Böen: 16 kts
Sonnenaufgang: 07:18
Sonnenuntergang: 19:14
Mehr...