Endlich ist der Winter zu Besuch im Norden. Die Temperaturen lagen heute morgen bei -7 Grad – der Himmel sieht klar aus und so kann ich endlich wie letztes Wochenende geplant, tatsächlich wieder in die Luft. Mein Fluglehrer gibt mir nochmal eine Kurzeinweisung in Sachen Vergaser- und Flächenvereisung, Tips für schneebedeckte Pisten bzgl. Landung und Start. Hier zeigt sich wieder, dass der FSCN ein wirklich guter Verein ist. Das ganze war hochinteressant und eben jetzt nicht nur in der Theorie wichtig.

Der Flug geht in Richtung Kieler Förde. Kaum in der Luft erkennt man einerseits, dass die Sicht doch etwas anders ist, als ursprünglich erwartet; zudem sieht man viele Nebelflächen. Andererseits sieht heute alles ganz anders aus – alles weiss – Wälder, Seen und Straßen heben sich „noch“ deutlicher von der Gesamtumgebung ab. Navigatorisch sicher noch keine Herausforderung; wenn allerdings später wirklich alles gefroren und komplett weiss ist, wird’s sicher noch interessanter.

Der Flug selber ist erstaunlich ruhig – keinerlei unterschiedliche Luftschichten sind spürbar – die Höhe hält sich quasi von selbst und man muß kaum „knüppeln“. In Neumünster wieder zurück, erwartet mich reger Betrieb. Wirklich alle Motorflugzeuge des Vereins befinden sich gerade in der Luft. Ich selber mache dort ähnlich wie die anderen noch 3 Platzrunden und übergebe die Maschine einem Vereinskollegen, der wie ich auch noch in die Luft möchte.

2 Fotos vom Anflug auf Neumünster, Piste 26

Comments are closed

Wetter
28. September 2020, 07:58
Bewölkt
S
Bewölkt
5°C
2 kts
Gefühlte Temperatur: 6°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 96%
Wind: 2 kts S
Böen: 2 kts
Sonnenaufgang: 07:21
Sonnenuntergang: 19:10
Mehr...